Armsprung

_MG_1137-Modifica.jpg

Der Armsprung ist eine Landetechnik für Hindernisse, die beispielsweise für einen Präzisionssprung zu weit auseinander stehen. Ziel des Armsprungs ist es, große Hindernislücken zu überwinden und sich anschließend schnellstmöglich auf das Hindernis zu ziehen.


Bewegungsbeschreibung

Absprung:

  • Armschwung

  • Absprung mit beiden Beinen, mit einem Beiden, aus dem Anlauf

  • Nach vorne oben springen, um einen möglichst großen Bogen in der Luft zu beschreiben

Flugphase:

  • Arme nach vorne bringen, Ziel anvisieren

  • Beine nach vorne bringen

Landung:

  • Füße setzen zuerst an der Wand auf und bremsen den Aufprall ab

  • Füße rutschen nach unten, damit Knie beim Abfangvorgang nicht maximal gebeugt werden müssen

  • Hände erreichen die Kante des Hindernisses mit gebeugten Armen

  • Arme bremsen den Fall


Variationen

  • Armsprung aus dem Anlauf Abspringen mit einem Bein

  • Armsprung 360 (vgl. Präzisionssprung 360)

Tipps:

  • Zuerst üben an der Wand im Armsprung zu hängen

Typische Fehlerbilder:

  • Hechtsprung, Hände landen als erstes  Oberkörper und Beine knallen unkontrolliert gegen das Hindernis, Beine VOR den Körper bringen!

  • Füße setzen zu hoch / zu tief auf dem Hindernis auf  und der Oberköper fällt rücklings zu Boden /die Beine rutschen haltlos ab

TechnikMax Rieder